Kleine Vogelkunde
Waldkauz Sirnium aluco zurück
Waldkauz Neben dem Uhu die größte, bei uns vorkommende Eule. Statt der großen Ohrbüschel trägt sie einen völlig geschlossenen Gesichtsschleier. Seltsam ist die Zweifarbigkeit der Geschlechter, denn das Männchen trägt eine vorwiegend graue, das Weibchen und auch die Jungen aber eine rötliche Färbung. Wie alle Eulen, so speit auch der Waldkauz unverdauliche Speisereste als sogenanntes Gewölle in kleinen, dunklen Ballen unter seltsamen Verrenkungen und Bewegungen wieder aus. Beim Waldkauz sind diese Speiseballen von walzenförmiger Gestalt; sie werden stets an der selben Stelle ausgeworfen. Der Vogel bevorzugt einsame Laub und Nadelwälder mit holen Bäumen.
Standvogel;
Ruf: heiser und rauh "räh";
Balzlaut: "huhu-huhu" "uhukuit";
Länge: 40-45cm;
Spannweite: 95-100cm;
Ei: weiß; Größe37x39mm

              zurück