Kleine Vogelkunde
Schleiereule Strix flammea zurück
Schleiereule Ein äußerst nützlicher Vogel, der sich so eng an den Menschen angeschlossen hat, das er geradezu als Haustier angesprochen werden kann. Auf Kirchböden, in Ruinen, in verfallenen, weitläufigen Gebäuden, selbst in Taubenböden finden wir seinen Ruhe und Nistplatz. Durch diese Hauszähmung sind auch die jetzt häufig auftretenden, sehr hellen, fast weißen Exemplare zu erklären. Den Tag verbringt die Schleiereule schlafend in einen düsteren Versteck. Bei Störungen wiegt sie sich beständig hin und her und schnappt erregt mit den Schnabel, doch verlässt sie nicht gerne ihren schützenden Platz, da sie beim Anflug die auf sie stoßenden Krähen und Singvögel fürchtet.
Standvogel;
Ruf: heiser und gedehnt "chrüüh";
Länge: 32-34cm;
Spannweite: 88-92cm;
Ei: weiß: Größe 39x31cm

              zurück