Kleine Vogelkunde
Rotkehlchen Erithacus rubecula zurück
Rotkehlchen Wenn die Sonne nach dem Vergolden der Fichtenstämme feurig rot ihren sommerlichen Tageslauf beendet hat und die Farben der Landschaft langsam schwinden, ertönt aus der düsteren Fichtenschonung ein silberhelles, zwitscherndes Lied. Ein zierliches Vögelchen mit roten Brustlatz und hängenden Flügeln huscht unter tiefen Bücklingen von Zweig zu Zweig und betrachtet uns mit großen, glänzenden Äuglein aus nächster Nähe. Nochmals spinnt es sein der Abendstimmung im Walde so harmonisch angepasstes Liedchen und huscht in den schützenden Dickicht. Das Rotkehlchen hören wir das ganze Jahr über, selbst im Winter, denn viele von ihnen bleiben neuerdings auch in der harten Jahreszeit bei uns.
Stand- und Zugvogel:
Lockruf: scharf "zickerickick";
Angstruf: "tzieb";
Länge: 14cm;
Spannweite: 22cm;
Ei: gelblichweiß mit rötlichen Flecken; Größe 19x15mm

              zurück