Kleine Vogelkunde
Fischadler Pandion haliaëtus zurück
Fischadler Über dem Wasserspiegel großer Seen und bewaldeter Ströme streicht der Fischadler. Seine scharfen Augen spähen in die blinkende Flut nach einem erreichbaren Fisch. Hat er sein Opfer mit den gewaltigen Krallen erdolcht und der Flut entrissen, so eilt er mit kräftigen Flügelschlägen einem nahe gelegenen Ruheplatz zu, um sein Mahl zu halten. Manchmal verfängt sich der kühne Vogel mit den Krallen so fest in den Rücken eines großen Fisches, das er unter Wasser gezogen wird und elendig ertrinken muss. Der Fischadler ist einer der wenigen Vögel, die mit Ausnahme der Polargebiete die ganze Erde bewohnen.
Zugvogel: April-September;
Lockruf: sanft "kai kai";
Angstruf: "krau";
Länge: 60cm;
Spannweite: 160cm;
Ei: grünlichweiß, dunkelbraun gefleckt; Größe 61x46mm

              zurück