Kleine Vogelkunde
Buchfink Fringilla coelobs zurück
Buchfink Ein äußerst anmutiges Bild bietet der Finkenhahn im Hochzeitskleid, wenn er aus voller Kehle sein Minnelied in die laue Frühlingsluft hinausschmettert. Oft vernimmt man seinen Schlag schon Ende März, gleich nach der Rückkehr der Hähne von der Winterreise. Gewöhnlich erscheinen sie vierzehn Tage früher als die Weibchen, eine Tatsache, die dem munteren, zutraulichen Vogel zu seinen wissenschaftlichen Namen "coelobs", der Ehelose, verhalf. Sein Nest ist ein kleiner Kunstbau. Es wird außen mit graugrünlicher Baumflechte verwebt, so das es sich kaum von seiner Umgebung abhebt, innen aber ist es mit feiner Wolle ausgelegt und erscheint hier wie glatt gedrechselt.
Zug-, Strich- und Standvogel;
Lockruf: hell "pink";
Angstruf: "jüh", klagend "rüih";
Länge: 16cm;
Spannweite: 26cm;
Ei: blaugrünlich bis rötlich mit grauer Bewölkung und braunen Flecken; Größe 19x14mm

              zurück